ENSEMBLE

Melanie Day – Produzentin, Choreographin und Tänzerin

 

​Melanie Day ist in Windhoek geboren und tanzt seit ihrem 3. Lebensjahr. Ihre professionelle tänzerische Ausbildung hat sie in London und in New York absolviert mit Schwerpunkt Jazz Dance-Musical Theatre. Seit Ihrem Abschluss 1999 hatte sie zahlreiche Bühnenengagements in der ganzen Welt, war viele Jahre Tänzerin/Dance Captain für Royal Caribbean International Cruise Line und wirkte in einigen Film, Kino- und TV Projekte in Deutschland und England mit, zuletzt für die erfolgreiche neue TV Serie „Babylon Berlin“. Sie übernahm die Choreographie vieler Theaterproduktionen im In- und Ausland, u.a. Flashdance, Aida, West Side Story, Chicago, Fame, Grimm etc. und war Juror bei verschiedenen Wettbewerben, wie zB beim DIDC Dubai und beim Dance World Cup in Spanien 2018.

Seit 2014 ist sie wieder in Deutschland und arbeitet als freiberufliche Tanzlehrerin und Choreographin für Jazzdance, Musical Theatre Jazz, Ballett und Stepptanz. Sie gibt Workshops für Amateure, Profis und auch Pädagogen in Deutschland und in ganz Europa. 2015 war sie im Ensemble für SPAMALOT im ETA Hoffmann Theater/Bamberg, 2017 als Fräulein Schneider/Kit Kat Girl in „CABARET“ bei der Landesbühne Oberfranken zu sehen, sowie 2018/19 als die Karierrefrau bei „HEISSE ZEITEN“. www.mdancecompany.de

Michaela Duhme – Sängerin

Schon während ihres Studiums zur Musicaldarstellerin, welches sie 2012 an der Musikhochschule Osnabrück abschloss, spielte Michaela Duhme zahlreiche Rollen am Theater Bielefeld und am Emma- Theater Osnabrück. Anschließend spielte und sang sie am Nationaltheater Mannheim, tanzte als Kit Kat Girl bei den Luisenburgfestspielen in Wunsiedel und ist seit 2014 immer wieder als Solistin am Schlossparktheater Berlin zu sehen.
2016 entwickelte, inszenierte und choreografierte sie eine Stepptanz- Revue „ Wenn wir über Schatten tanzen“, welche unter anderem am Staatstheater Cottbus zu sehen war. Zur Zeit spielt sie am Theater Ingolstadt und am Theater Bielefeld. 

Marita Pohle – Tänzerin

Marita Pohle ist in Eisenhüttenstadt geboren und aufgewachsen und ging 2006 nach Berlin, um  eine Tanzausbildung an der Tanzakademie „balance1“ zu machen.

Als freischaffende Bühnentänzerin, hat sie für Frühjahrs- und Herbstfashionshows getanzt,diverse Events, wie Mottoshows in Basel/Schweiz für Breitling.

2009 hat sie bei TUI Cruises die Schiffstaufe der „Mein Schiff 1“ durchgeführt und anschließend als Bühnentänzerin an Bord.

Sie war Hauptdarstellerin für Apassionata- “ Im Licht der Sterne“ und drehte den Trailer und später auch Tänzerin für Apassionata- „Gemeinsam bis ans Ende der Welt“.

Weitere Engagements als Tänzerin bei Lou Bega für TV-Shows und Konzerte, für Flo Rida bei der „WOK-WM 2011“, Innsbruck, bei der BMW Silvestergala in München und für das Musikvideo von Marteria- Big Bang.

Ebenso für Volkswagen Group Night in Frankfurt/Main mit anschließendem Finale der Pet Shop Boys, für die Band Keule beim Bundesvision Song Contest 2013 (Die Band erreichte Platz 4. für Brandenburg).

Weiterhin arbeitete sie auch als Cybertrainerin für McFit, für das Rhythm ‚n Dance Workout in ganz Deutschland und Spanien und drehte außerdem einen Werbefilm dafür, tanzte für das DFB-Pokalfinale der Männer die Eröffnungsfeier und Siegerehrung in Berlin.

Seit Sommer 2014 ist sie Tänzerin von Marcia Barrett, ehemalige Leadsängerin von Boney M., welche regelmäßig Konzerte in ganz Europa gibt.

Sie choreographierte einzelne Tänze für die Shows auf der „MS Artania“ und war teil des Ensembles bis 2016. Im Sommer 2017 und 2018 war sie in der Oper „Carmen“ bei den Bregenzer Festspielen auf der größten Seebühne der Welt zu sehen.

Aktuell freut sie sich Mitglied des Ensembles von „Tan-go Nights“ von Melanie Day zu sein.

Silvan Ruprecht – Tänzer

Silvan Ruprecht gehört tänzerisch auch zu den ALL-Roundern in dieser Region.

Von Ballett bis Jazz, Modern, Hip Hop und Breakdance unterrichtet und choreographiert er in verschiedenen Tanzschulen. Neben seinem 4-jährigem Studium für Tanzpädagogik und Bühnentanz am Ballettförderzentrum e.V., das er 2013 absolvierte, war Silvan Gasttänzer am Staatstheater Nürnberg für das Musical „ The Rocky Horror Show „ sowie aktives Mitglied des Tanzensembles des Staatstheaters ( wie z.B. in der Operette Fledermaus, Musical: „My Fair Lady“, Oper: „Die Meistersinger von Nürnberg“ , „Die Reise nach Reims“,…)  und arbeitete mit internationalen Choreographen zusammen.

Unter anderem war er 2011 Gasttänzer am Stadttheater Lüneburg und gastierte auch in der Gießener Tanzcompany im Jahr 2013 und sammelte weitere Erfahrung als Solistentänzer am Landestheater Niederbayer für die Oper „La Traviata“. Für seine Erweiterung startete Silvan 2012 seine Ausbildung zum Zumba Instructor, das er bis heute mit Leidenschaft und Engagement unterrichtet.

Alicia Reuss – Probenassistenz im Praktikum, Tänzerin

Alicia Reuß ist in einer Ballettschule in Haßfurt aufgewachsens, wodurch ihre Leidenschaft und Freude für das Tanzen bereits sehr früh geweckt wurde. In dem On Point Haßfurt e. V. wurde sie in Tanzsparten wie Ballett, Nationaltanz, Flamenco, Jazz und Musical sowie im Gesang ausgebildet. Bereits seit mehr als 10 Jahren nimmt sie auch zusammen mit ihrer Gruppe und in Solo-, Duett- und Trio-Kombinationen an nationalen sowie internationalen Wettbewerben teil. Somit hat sie viele Erfolge zu verzeichnen wie beispielsweise mehrere deutsche Meistertitel sowie Treppchenplätze bei der renommierten Tanzweltmeisterschaft, dem Dance World Cup.

Thomas Rohe – Tänzer

Der in Berlin lebende Tänzer und Performer Thomas Rohe hat schon in jungen Jahren mit Jazz-Modern Wettkampftanz begonnen. Seine Ausbildung zum zeitgenössischen Bühnentänzer absolvierte er 2016 bei DANCEWORKS Berlin. Schon während seiner Ausbildung arbeitete Thomas als freiberuflicher Tänzer – er war unter anderem der deutsche Teilnehmer beim Eurovision Young Dancers 2015 und Teil des Duets „WWW“ von Simone Wierod, dass 2015 den Kritikerpreis beim 29. internationalen Wettbewerb für Choreographen in Hannover gewann. Nach seiner Ausbildung tanzte er für das SETanzTheater und Mystika in Nürnberg, performte Imponderabilia von Marina Abramovic und Ulay im Louisiana Museum for Modern Art in Kopenhagen und in der Bundeskunsthalle Bonn und war Tänzer des Siciliano Contemporary Ballet in Berlin.

Judith Schroer – Tänzerin

Judith Schroer tanzt seit ihrem dritten Lebensjahr HipHop und Videoclip Dance. Mit 14 Jahren beschloss sie, ihr Hobby zum Beruf zu machen und besuchte auch Ballett- und Modernunterricht. Sie absolvierte eine dreijährige Bühnentanzausbildung am Ballettförderzentrum in Nürnberg und ist seitdem selbstständig als Tänzerin unterwegs und choreografierte bereits ihr eigenes Stück in Kooperation mit einer Konzertreihe.

Michaela Duhme – Sängerin

Schon während ihres Studiums zur Musicaldarstellerin, welches sie 2012 an der Musikhochschule Osnabrück abschloss, spielte Michaela Duhme zahlreiche Rollen am Theater Bielefeld und am Emma- Theater Osnabrück. Anschließend spielte und sang sie am Nationaltheater Mannheim, tanzte als Kit Kat Girl bei den Luisenburgfestspielen in Wunsiedel und ist seit 2014 immer wieder als Solistin am Schlossparktheater Berlin zu sehen.
2016 entwickelte, inszenierte und choreografierte sie eine Stepptanz- Revue „ Wenn wir über Schatten tanzen“, welche unter anderem am Staatstheater Cottbus zu sehen war. Zur Zeit spielt sie am Theater Ingolstadt und am Theater Bielefeld. 

  • Instagram - White Circle
  • Facebook - White Circle
  • YouTube - White Circle

© 2017, Melanie Day, MDance Company

Website gestaltet von

Elliot David Hawker